Das Ziel rückt näher

Zweieinhalb Jahre ist es nun schon her, dass ich mich für den Studiengang Biotechnologie/ Bioinformatik an der Hochschule Mittweida eingeschrieben habe. Bevor ich mich im kommenden Semester meiner Bachelorarbeit widme, wird es mal wieder Zeit für einen Zwischenbericht.

mehr...

Forensik auf Schottisch

Als Biotechnologin auf den Spuren der Forensik in den Highlands.

mehr...

Absolventenportrait: Ein guter Mix aus Praxis und Theorie

Stefanie Jahn hatte ihre Leidenschaften Mathematik und Biologie verbunden und in Mittweida den perfekten Studiengang gefunden – Umwelttechnik/Biotechnologie. Inzwischen hat sie ihren Traumjob ergattert. Durch ihre Arbeit pflegt sie weiterhin enge Kontakte zur Hochschule Mittweida und der Fachgruppe Biotechnologie.

mehr...

Reif für die Insel? – Biodiversitätstagung auf Vilm

Nun forsche ich bereits im dritten Jahr am Scheidenblütgras (Coleanthus subtilis). Manchmal komme ich schon ins Zweifeln, ob die mühevoll gewonnenen Daten irgendeinen Sinn ergeben, ob das irgendwem nützt oder was ich hier überhaupt mache. Typische Doktoranden-Endphasen-Symptome. Und dann erreicht mich eine Einladung zum „Interdisziplinären Expertentreffen zur Biodiversitätsforschung“.

mehr...

Von wegen Permanentmarker….

Schon ein Drittel meines Studiums habe ich erfolgreich hinter mich gebracht. Ein Jahr ist seit Studienbeginn vergangen und ich kann auf viele wertvolle Erfahrungen zurückblicken. Ich kann es selbst kaum glauben, aber ein großer Schritt in Richtung Zukunft ist geschafft.

mehr...

Lustvoll arbeiten bis 120

Im zweiten Wirtschaftsdialog des kürzlich gegründeten Instituts MIKOMI ging es um die Frage, wie alt wir in Zukunft werden und wie lange wir dann arbeiten können. Insbesondere für Studenten ein spannender Gedankengang.

mehr...

Bachelor der Woche: Biotechnologie

Das altgriechische Wort Techne vereint die Kategorien Technik und Kunst. Und tatsächlich ist es eine Kunstfertigkeit mit technischen Methoden biologische Systeme verstehen zu lernen, zu steuern und nutzbar zu machen. Biotechnologen sind solche Künstler.

mehr...

Biotechnologen besuchen Gymnasium in Oschatz

Wie viele Keime schweben durch unsere Luft und wie viele tragen wir eigentlich auf unserer Haut? Sind Toiletten wirklich die schmutzigsten Orte im täglichen Leben? Diesen und weiteren Fragen sind die Schüler des naturwissenschaftlichen Profils des Thomas-Mann-Gymnasium in Oschatz zusammen mit der Fachgruppe Biotechnologie der Hochschule Mittweida in den vergangenen Wochen auf den Grund gegangen.

mehr...