Mensa und Bibliothek sind an der Hochschule Mittweida in einem Gebäude untergebracht.

Mensa und Bibliothek sind an der Hochschule Mittweida in einem Gebäude untergebracht.

Hochschulbibliothek

Die Hochschulbibliothek (HSB) ist die erste Anlaufstelle, wenn es um wissenschaftliche Literatur geht. 180.000 Printmedien, zahlreiche E-Books, E-Journals und verschiedene Datenbanken stehen für dich bereit.

Jeder Studierende ist mit der Immatrikulation bereits als Nutzer in der HSB angemeldet, die HSMW-Card (dein Studentenausweis) ist gleichzeitig dein Nutzerausweis für die Bib.

Zur Recherche nutzt du „Primo“ auf der Webseite der HSB. In diesem Portal kannst du gleichzeitig nach allen Medienarten suchen und bekommst angezeigt, ob der entsprechende Titel „verfügbar“ ist. Falls du Medien brauchst, die „entliehen“ sind, kannst du sie mit deinem persönlichen Login vorbestellen.

Ein immer größer werdender Teil der Literatur ist digital verfügbar. Statt ein Buch mit dir rumschleppen zu müssen, kannst du von überall auf das Wissen zugreifen. Weiterer Vorteil: Tausende Nutzer können gleichzeitig dasselbe Exemplar nutzen. Wartezeiten, bis der Vornutzer es wieder abgegeben hat, gibt es also hier nicht mehr.

Nutzerschulungen

Für alle Erstsemester bietet die HSB Nutzerschulungen an. Einschreiblisten liegen zu Beginn des Semesters an der Auskunftstheke, Termine können auch kurzfristig vereinbart werden. Nutz diese Gelegenheit statt dich später in den Gängen zu verlieren!

Ausleihen

Zurück zur physischen Bibliothek: Mit deiner HSMW-Card kannst du am Selbstverbuchungsautomaten (geiles Wort, oder?) Bücher und andere Medien selbstständig ausleihen. Natürlich sollen alle die Chance haben, die Literatur zu studieren. Eine E-Mail erinnert dich deshalb an den Abgabetermin. Die Rückgabe der Medien ist auch außerhalb der Öffnungszeiten über den Rückgabeautomat (direkt neben dem Eingang der Bibliothek) möglich.

Arbeiten und Lernen

Die Hochschulbibliothek bietet Lern- und Arbeitsplätze in zwei separaten Leseräumen an. Die PC-Arbeitsplätze sind im Hochschulnetz mit den Onlineangeboten verbunden, sodass du auf E-Books, E-Journals, Datenbanken etc. uneingeschränkt zugreifen kannst. Drucken, Scannen und Kopieren sind ebenfalls in der HSB möglich, für wenig Geld kannst du mit deiner HSMW-Card diesen Service nutzen.

Onlineangebote

Die Bibliothek hat bereits geschlossen? Die Onlineangebote kannst du rund um die Uhr über die Seite der HSB nutzen. Um alle digitalen Bestände verfügbar zu machen, muss dein Rechner im Hochschulnetz angemeldet sein, wenn du vor Ort bist geht das per WLAN. Greifst du von außerhalb zu, braucht du eine VPN-Verbindung. Für die Nichtinformatikaffinen: VPN bedeutet Virtual Private Network, durch diesen „Tunnel“ kannst du dich von überall auf der Welt an das Netz der HSMW „ankoppeln“, dein Rechner wird also Teil der IT-Infrastruktur. Wie du diese Verbindung aufbaust, hat dir unser Netz- und Kommunikationszentrum im Wiki erklärt.

Öffnungszeiten – Bibliothek
Montag bis Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 12 – 18 Uhr

Die Hochschulbibliothek bietet 180.000 Printmedien, zahlreiche E-Books, E-Journals und Datenbanken.

Die Hochschulbibliothek bietet 180.000 Printmedien, zahlreiche E-Books, E-Journals und Datenbanken.

Mensa, Cafeteria & Co.

Die Mensa bietet dir ein breites Angebot an leckeren und abwechslungsreichen Tagesmenüs, auch für Vegetarier. Sollte dir die Auswahl mal nicht zusagen, kannst du dir deine eigene Kreation an der Salatbar zusammenstellen oder dich an der wechselnden Nudel-, Gemüse- und Pizzatheke bedienen. Ein leckeres Frühstück oder einen Kaffee zwischendurch hält die Cafeteria zusätzlich für dich bereit.

Mit der HSMW-Card kannst du bargeldlos zahlen – das lohnt sich auch für deinen Geldbeutel. Aufladen kannst du die Karte mit 5- bis 50-Euro-Scheinen an den beiden Automaten im Foyer.

Die Mensa eignet sich nicht nur zum Essen. Durch „Utes Kaffeebar“ mit einem verlockenden Angebot von Latte Macchiato über Kakao bis zum Eiskaffee mit einer extragroßen Portion Schlagsahne kann man für kurze Zeit den Uni-Stress vergessen und entspannen.

Sollte es dir im zweiten Stock zu laut werden oder ist mal jeder Platz besetzt, weichst du einfach auf die „Schwemme“ im Foyer aus. Das ist auch ein guter Ort zum gemeinsamen Lernen für Prüfungen. Abends gibt es hier Kneipenathmosphäre: Getränke, Billiard, Darts und gute Laune.

Noch ein Tipp: Ausgiebig und günstig schlemmen, kannst du einmal im Monat sonntags beim Mensa-Brunch. Eintrittskarten gibt es in der Cafeteria.

Öffnungszeiten – Mensa
Montag bis Freitag:  11:15 – 14 Uhr

Öffnungszeiten – Cafeteria
Montag bis Donnerstag: 8:30 Uhr – 16 Uhr
Freitag: 8:30 Uhr – 14 Uhr

 

Haus 1 ist das Hauptgebäude der HSMW, der zentrale Anlaufpunkt

Haus 1 ist das Hauptgebäude der HSMW, der zentrale Anlaufpunkt.

Ein neuer Lebensabschnitt, viele fremde Menschen, eine ungewohnte Umgebung – das Studium könnte mit einem Kulturschock beginnen. Glücklicherweise ist das in Mittweida anders. Bei den Erstsemestertagen und mit diesem Blog erklären wir dir, wie du dich zurechtfindest und wen du wann ansprechen solltest.

Heute geht’s um den Campus, die Orientierung. Dafür haben wir ein Feature auf der Website versteckt – den Campusplan der Hochschule Mittweida. Ganz oben an der linken Seite befindet sich hier ein kleines Slidersymbol. Klickst du darauf, kannst du per Klick das Gebäude auswählen, das du gerade suchst. Vom Hauptgebäude (Haus 1) über die Mensa und Bibliothek (Haus 14), die Hochschulsporthalle (Haus 26) bis zum Studentenclub (Haus 39) – hier ist jedes Gebäude verzeichnet und mit einem Bild hinterlegt, damit du es erkennst, wenn du direkt davor stehst.

Einen abgespeckten Plan gibt es auch in der Campus-App HSMWmobil für dein Smartphone. Hier gibt es zwar keine Bilder, dafür aber ein unheimlich praktisches Feature: Nachdem du ein Gebäude ausgewählt hast, kannst du direkt aus unserer App die Navigation starten und musst keine Karte mehr lesen, um zum Ziel zu kommen.

Du willst noch mehr Infos? Kein Problem! Bei den Infotagen für Erstemester nehmen dich unsere studentischen Guides mit auf eine Tour über den Campus und geben dir allerlei Tipps.

Weitere nützliche Informationen zum Studienstart findest du in der Übersicht.

Im Mittweidaer Freibad kannst du im Sommer herrlich entspannen und einen stressigen Tag ausklingen lassen.

Im Mittweidaer Freibad kannst du im Sommer herrlich entspannen und einen stressigen Tag ausklingen lassen.

Sommer, Sonne, Talsperre

Wenn die Sonne scheint, heißt es: Decke schnappen, Sonne in den Schwanenteich-Anlagen genießen oder mit dem Rad in den nahgelegenen Rossauer Wald zum Inline-Skaten fahren. Eine Skateranlage findest du auch direkt neben dem Mittweidaer Freibad. Im Bad selbst kannst du dich bei ein paar Bahnen im 50-Meter-Becken abkühlen oder bei einer Partie Beachvolleyball den Vorlesungstag ausklingen lassen. Mit einer Wasserrutsche, dem Whirlpool-Bereich und einer großen Liegewiese ist das erst im Jahr 2011 vollständig renovierte Freibad sehr gut ausgestattet.

Wenn du dich dem Freibad entziehen, aber nicht auf Wasser verzichten möchtest, ist die Torfgrube dein Anlaufpunkt. In nur 20 Minuten gelangt man von der Bahnhofstraße in die erholsame Natur. Raten würden dir ein Bad aber nicht, denn es gibt weder eine Badeaufsicht, noch gesicherte Einstiege ins Wasser.

Willst du Natur- statt Freibad, dann schnapp dir lieber dein Fahrrad und fahr zur Talsperre Kriebstein. Seit 1929 wir die Zschopau hier zur Energiegewinnung gestaut. Ob bei der Jugendherberge Falkenhain oder weiter flussaufwärts in Lauenhain – gemütliche Liegeplätze zum Entspannen gibt es genug. Wer sich betätigen will, kann sich auch Ruder- und Tretboote ausleihen. Entlang der Zschopau gibt es zudem Fahrradwege, die dich zu tollen Aussichtspunkten führen.

Die Talsperre bietet noch mehr… Wer hoch hinaus will, verausgabt sich im Kletterwald; mit 95 Kletterelementen und 7 Parcours ist sowohl für Einsteiger als auch für erfahrenere Kletterer etwas dabei. Auf der Seebühne gibt’s für Kulturinteressierte philharmonische Konzerte, Operetten und Theateraufführungen.

Wintertipp: Die Pisten von Oberwiesenthal

Nur 1,5 Stunden entfernt von Mittweida liegt die höchste Stadt Deutschlands. Oberwiesenthal lockt mit einer atemberaubenden Aussicht und insgesamt zehn Pisten, auf denen sich sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger austoben können. Unten angekommen, können die Energiereserven mit Nudeln, Schnitzel oder Glühwein aufgetankt werden. Ski oder Snowboard bekommst du auch vor Ort zum Ausleihen.

Bei kaltem oder regnerischem Wetter ist die Filmbühne Mittweida eine super Option.

Bei kaltem oder regnerischem Wetter ist die Filmbühne Mittweida eine super Option.

Bei schlechtem Wetter einfach mal ins Kino

60 Kilometer nach Leipzig, 60 nach Dresden, 160 nach Prag, 200 nach Berlin. Wer einen mal länger mit seinen Kommilitonen raus will, hat mit Mittweida einen guten Ausgangspunkt. Die nächste Großstadt ist Chemnitz – und die ist sogar per Straßenbahn erreichbar.

Nur eine halbe Stunde von Mittweida entfernt befindet sich übrigens mit der Paintball-Arena Falkenau die größte Indoor-Halle Deutschlands. Auf 8.000 Quadratmetern kannst du dich mit deinen Freunden beim Paintball farbenfroh austoben. Wer es ruhiger mag, kann die Filmbühne Mittweida besuchen. Das kleine Kino bietet ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt – auch in 3D.

Wer sich lieber mit seinen Kommilitonen auf ein kühles Getränk trifft, kann natürlich auch direkt auf dem Campus bleiben – in der „Schwemme“ der Mensa oder im Studentenclub (beide von Studentinnen und Studenten ehrenamtlich betrieben), gibt’s abends die Möglichkeit sich zu treffen.

Mehr Tipps, wie du dein Studentenleben in Mittweida gestalten kannst, findest du in der Übersicht.

Beim Studierendenservice werden die Einschreibungen in Module und Prüfungen organisiert, deine Noten registriert und Krankenscheine entgegengenommen. Deine Rückmeldung vor jedem neuen Semester bearbeitet ebenfalls der Studierendenservice und einen Antrag auf Beurlaubung oder Exmatrikulation reichst du hier ein.

Du benötigst eine Notenübersicht, eine Bescheinigung fürs BAföG-Amt oder hast Fragen zur Prüfungsordnung? Dann bist du hier richtig!

Auch bei Problemen im Studium und persönlichen Angelegenheiten kann neben dem Fachschaftsrat und der Sozialkontaktstelle der Studierendenservice deine erste Anlaufstelle sein.

Bevor du persönlich Kontakt aufnimmst, hilft oft ein Blick auf die Website. Denn viele Informations- und Serviceangebote gibt’s auch digital. Studienbescheinigungen kannst du auf der Website direkt herunterladen, deinen Notenspiegel unkompliziert einsehen und deine Kontaktdaten schnell aktualisieren.

Wenn du weitere Fragen hast, steht dir im Studierendenservice eine kompetente Mitarbeiterin mit Rat und Tat zur Seite. Jede Mitarbeiterin des Studierendenservice kümmert sich um eine Fakultät. Wer für dich die richtige Ansprechpartnerin ist, kannst du der folgenden Liste entnehmen:

  • Angewandte Computer- und Biowissenschaften:
    Viola Lehmann
    Tel.: +49 3727 58-1313
    studcb@hs-mittweida.de
    Raum 1-108 A
  • Ingenieurwissenschaften:
    Anja Volland
    +49 3727 58-1020
    stud-inw@hs-mittweida.de
    Raum 1-108 A
  • Medien:
    Stefanie Jahr und Martina Lehmann
    stud-me@hs-mittweida.de
    +49 3727 58-1499
    Raum 1-103 A
  • Soziale Arbeit:
    Erika Thieme
    stud-sw@hs-mittweida.de
    Mo:
    +49 3727 58-1214
    Raum 1-105 A
    Di-Fr:
    +49 3727 58-1771
    Raum 39-103
  • Wirtschaftsingenieurwesen/Institut für Wissenstransfer und Digitale Transformation:
    Bianka Löwe
    stud-wi@hs-mittweida.de
    +49 3727 58-1214
    Raum 1-105 A

Weitere Beratungsangebote der Hochschule Mittweida und des Studentenwerks Freiberg findest du in der Übersicht.

An den Erstitagen lernst du deine Kommilitonen kennen und kannst schon erste Kontakte knüpfen.

An den Erstitagen lernst du deine Kommilitonen kennen und kannst schon erste Kontakte knüpfen.

Warum du zu den Erstitagen gehen solltest

Die Erstitage sind die perfekte Einstimmung auf deinen neuen Lebensabschnitt: Bei Führungen bekommst du eine gute Orientierung auf dem Campus und lernst die Hochschulstadt Mittweida kennen, individuelle Informationen zu den organisatorischen Abläufen im Studium erhältst du von deiner Fakultät und auch die Fachschaften stellen sich vor. Sie sorgen dafür, dass du neben den ganzen Informationen auch einen Einblick ins Studentenleben bekommst – beim gemeinsamen Frühstück, einem Grillabend und einem Kinoabend bekommst du eine gute Gelegenheit, um mit deinen zukünftigen Kommilitonen ins Gespräch zu kommen und erste Freundschaften zu knüpfen – „Mittweida ist, was du draus machst!“

Welche Angebote gibt es?

Jede Fakultät hat passend für dich ein eigenes Programm zusammengestellt: Es gibt Einführungen zu den jeweiligen Studiengängen und der Hochschulbibliothek, Campusrundgänge, Informationen zu einem Auslandssemester und Stipendien und vieles mehr. Abgerundet wird das vielfältige Angebot durch einen Grillabend, einen Kinoabend und ein kostenloses Frühstück für dich und deine Kommilitonen.

Wann finden die Erstitage dieses Semester statt?

Am 24., 25. und 26. September 2019. Weitere Informationen und das detaillierte Programm jeder Fakultät findest du hier.

Es gibt Momente im Leben, in denen alles zu viel wird. Die Sozialberatung hilft dir weiter!

Es gibt Momente im Leben, in denen alles zu viel wird. Die Sozialberatung hilft dir weiter!

Allgemeine Sozialberatung

Hier erhältst du Informationen zur finanziellen Absicherung deines Lebensunterhaltes – auch in Notsituationen: Im persönlichen Gespräch erörterst du Möglichkeiten wie Wohngeld, Sozialleistungen, Arbeitslosengeld II, Kindergeld oder Beurlaubung und findest gemeinsam mit deiner Beraterin individuelle Lösungen für deine persönlichen studienbezogenen oder wirtschaftlichen Probleme. Hier bekommst du auch alle Infos zu kurzfristigen Darlehen, zur Studienabschlussfinanzierung und zu Unterstützungsmöglichkeiten bei finanziellen Notlagen. Auch wenn du dich entscheidest, während des Studiums eine Familie zu gründen, unterstützt dich das Studentenwerk Freiberg, zum Beispiel mit Begrüßungsgeld für neugeborene Studentenkinder.

Ansprechpartnerin
Cornelia Kneip

03731 383-202
cornelia.kneip@swf.tu-freiberg.de
https://www.studentenwerk-freiberg.de/mittweida/beratung/sozialberatung/de/

Offene Sprechzeit
14-tägig, Mittwoch 10 – 14:30 Uhr

Beratungscenter im Wohnheim 3 (EG)
Am Schwanenteich 8 | 09648 Mittweida

Psychosoziale Beratung

Gerade die Abschlussphase des Studiums stellt für viele Studierende eine große Herausforderung dar. Damit dein Studium nicht zur unendlichen Geschichte wird, können Einzelberatung oder Gruppencoaching der psychosozialen Beratung des Studentenwerks unterstützen. Ob es sich dabei um studienbezogene Probleme mit Zeitmanagement, Selbstunsicherheit oder Leistungsdruck handelt oder Ängste und depressive Verstimmungen hinzukommen – im Gespräch mit deiner Beraterin findest du Lösungswege und die passende Unterstützung für deine Situation.

Ansprechpartnerin
Pia Kindermann

03731 383-207
pia.kindermann@swf.tu-freiberg.de
https://www.studentenwerk-freiberg.de/mittweida/beratung/psychosoziale-beratung/de/

Offene Sprechzeit
14-tägig, Mittwoch 11 – 12 Uhr
Beratungscenter im Wohnheim 3 (EG)
Am Schwanenteich 8 | 09648 Mittweida
Weitere Termine nach Vereinbarung

Alle Beratungsangebote der Hochschule Mittweida und des Studentenwerks Freiberg findest du in der Übersicht.