Mit Mathematik gegen Tropenkrankheiten

Kristan Schneider ist Professor für Mathematik an der Hochschule Mittweida. Er arbeitet in einem internationalen Forscher-Netzwerk daran, die tödliche Tropenkrankheit Malaria einzudämmen und schlussendlich zu besiegen.

mehr...

Echte Faszination für Mathematik

Kleider machen Leute – doch nicht immer, wie Prof. Thomas Villmann mit einem außergewöhnlichen Start an der Hochschule Mittweida beweist. Er ist der wohl einzige Professor, der seine Bewerbungs- bzw. Probevorlesung statt in feinem Zwirn in kurzen Hosen und T-Shirt abgehalten hat. Denn wegen eines Unfalls auf dem Weg nach Mittweida musste er sein Auto tauschen und vergaß dabei den Anzug im Unfallwagen. Dass dies seiner Kompetenz keinen Abbruch getan hat bewies er schnell, denn bereits seit März 2009 ist der gebürtige Potsdamer Professor für Mathematik in Mittweida.

mehr...

Absolventenportrait: Wie werde ich Professor?

Prof. Dr. Sebastian Dörn hat nicht nur in Mittweida Angewandte Mathematik studiert – jetzt steht der 31-Jährige sogar selbst vor den Studierenden. Er berichtet von seinem Weg von der Hochschule Mittweida zur Professur an der Hochschule Furtwangen und von seinem Arbeitsalltag.

mehr...

Mit Mathematik gegen Malaria

Kaum älter als mancher Student und doch steht er im Hörsaal hinter dem Pult statt selbst über Formeln zu brüten.

mehr...

Theoretisch, diskret, kryptisch – Begeisterung auf hohem Niveau

Professor Dr. Klaus Dohmen ist seit 2002 Professor an der Hochschule Mittweida und wurde auf die Professur für Computerorientierte Mathematik berufen. Seit dem 18. Juni ist er, genau wie Prof. Dr. Dirk Labudde, Träger des Helmut-Lindner-Preises, der in diesem Jahr zum ersten Mal für „herausragenden Lehrleistungen mit besonderen didaktischen Kompetenzen und aktuellem Praxis- und Forschungsbezug in Lehr- und Lernmaterialien“ verliehen wurde.

mehr...