Der etwas andere Maschinenbauer

Jan Schaaf arbeitet seit Februar 2012 an der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Mittweida. Zusammen mit seinem Kollegen Jörg Mehlis kümmert er sich um den Studiengang Immobilienmanagement & Facilities Management. Für Mittweida hat sich Schaaf entschieden, weil es „bei der ausgeschriebenen Professur einfach gepasst hat“.

Prof. Jan Schaaf

Prof. Jan Schaaf

Die Immobilienwirtschaft hat es Jan Schaaf angetan. Der gebürtige Leipziger hat sich bereits während seines Studiums im Fach Wirtschaftsingenieurewesen auf die Betriebswirtschaft und später den Immobilienbereich spezialisiert. Dabei arbeitet er an der Hochschule Mittweida in einer ganz anderen Fakultät, als er sich das früher gedacht hätte. Schaaf meint: „An anderen Hochschule ist dieser Bereich meist bei den Wirtschaftswissenschaften angesiedelt. Da sind wir schon ein wenig Exoten.“ Die Strukturen sind dabei historisch gewachsen, da sich der Studiengang Immobilienmanagement & Facilities Management aus dem ehemaligen Fach Gebäudetechnik entwickelte. Heute umfasst er jedoch wesentlich mehr Fachgebiete. Der Leipziger sagt: „Ich kümmere mich dabei hauptsächlich um den ökonomischen Bereich der Immobilie. Meine Kollegen eher um den technischen.“

Zugute kommt Jan Schaaf, dass er die Praxis nicht komplett hinter sich gelassen hat. „Zusammen mit zwei ehemaligen Kollegen betreibe ich in Leipzig ein Unternehmen, welches sich mit strategischer Stadtentwicklung beschäftigt und Beratungen im Immobilienbereich anbietet“, erklärt der 38-jährige. Seit 2004 läuft das Projekt und Schaaf weiß, wie viel ihm die Arbeit bringt: „Alle Dinge, die wir dort tun, kann ich in die Lehre einfließen lassen. In unserer dynamischen Welt gibt es ständig etwas Neues, durch die Firma kann ich unseren Studenten die Entwicklungen an praktischen Beispielen präsentieren.“

Praktisch forschen

Das praktische Arbeiten ist sowieso eine Leidenschaft des Dozenten. Nach seinem Studium als Wirtschaftsingenieur arbeitet Schaaf am Institut für Stadtentwicklung der Uni Leipzig. Zwischenzeitlich für mehrere Jahre auch als Geschäftsführer. Während dieser Zeit promovierte er und wurde 2011 in den Stand eines Doktors erhoben.  Sein Thema hatte natürlich einen praktischen Bezug: Public Private Partnership im Bau. „Es ging damals darum, wie Kommunen Investitionsproblemen mit Hilfe privater Investoren entgegentreten können“, erklärt Schaaf.

Auch heute würde Jan Schaaf gern weiter Forschungsprojekte angehen. „Mich interessiert zum Beispiel die Verbindung zwischen der Immobilienwirtschaft und der Stadtentwicklung. Da gibt es aus meiner Sicht viele Schnittstellen“, sagt der Professor: „Leider gibt es aktuell eine Entwicklung, dass Immobilien viel zu sehr aus Kapitalmarktsicht betrachtet werden. Hier würde ich gern einen Beitrag leisten, dass die Fachleute auch wieder mehr die Immobilie mit ihren Spezifika im Blick haben.“ Aber auch Themen wie die Kombination aus Energie- und Immobilienmanagement hält Schaaf für lohnenswerte Forschungsgebiete.

Zunächst konzentriert jedoch Jan Schaaf auf sein neuestes Projekt. Ab dem Wintersemester 2013/14 wird im Studiengang Industrial Management eine Vertiefungsrichtung „Immobilienmanagement und Facility Management“ angeboten. Der Exot unter den Maschinenbauern freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich denke es gibt ein großes Potenzial für diesen Bereich.“

Tino

Tino

Hallo Leute, ich heiße Tino und studiere Medienmanagement an der Hochschule Mittweida (Bachelor). In meiner Zeit hier konnte ich in verschiedenen Projekten wie medienMITTWEIDA, Campus Festival, PropellerTV oder auch 99drei Radio Mittweida mitwirken. Nun versuche ich euch in diesem Blog die Hochschule Mittweida näher zu bringen. Ich hoffe, dass ihr Spaß am Lesen meiner Beiträge habt und freue mich auf euer Feedback bzw. einen Dialog über die Hochschule und ihre Themen. In diesem Sinne: Klickt einfach mal weiter rein und macht's gut. Euer Tino

More Posts

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.