Mit SAXEED zum eigenen Unternehmen

Die Zeit des Studierens ist wohl die schönste im Leben. Freunde finden, Partys feiern, Neues erlernen und die eigene Kreativität ausleben, denn in der Studienzeit entstehen nicht zuletzt viele Ideen. Warum also nicht den Gedanken nachgehen und sich selbstständig machen?

SAXEEDDer Name SAXEED sagt es eigentlich schon: Sax steht für Sachsen und Seed (engl. Samen) beschreibt die Entstehungsphase eines Unternehmen – und genau darum geht es. Jeder, der mit dem Gedanken spielt einmal sein eigenes Unternehmen zu gründen, ist hier bestens aufgehoben. Ob Studenten, wissenschaftliche Mitarbeiter oder Professoren – SAXEED ist als Gründernetzwerk die passende Anlaufstelle.

Breites Angebotsspektrum

Mehrere Säulen bilden die Angebote des Gründernetzwerkes ab. Im Rahmen der Gründungsqualifizierung wird in Vorlesungen, Seminaren, Workshops, Planspielen und Fallstudien eine Annäherung an das Thema Existenzgründung mit didaktisch verschiedenen Ansätzen ermöglicht. Die Workshops ergänzen dabei die Vorlesung „Gründungsmanagement“, die in einigen Studiengängen bereits angeboten wird, und vermitteln die wichtigsten Gründerkompetenzen (z.B. im Bereich Geschäftsmodellentwicklung oder Steuer- und Finanzierungswesen). Die zweite Säule stellt die Betreuung dar, bei der Gründungswillige gezielte Unterstützung und Hilfe bei ihrem Vorhaben finden. Dabei ist es unerheblich ob es sich um eine kleine neben- oder freiberufliche Gründung handelt oder eine technologieorientierte Teamgründung. Mit dem Technologiescouting, der dritten Säule des Gründernetzwerkes, sprechen die Mitarbeiter gezielt Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter an mit dem Ziel FuE-Ergebnisse in Geschäftsideen zu kanalisieren.

Deine Chance

Das hochschulübergreifende Projekt gibt es bereits seit 2002 und ist neben der Hochschule Mittweida, auch an der TU Bergakademie Freiberg, der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der TU Chemnitz etabliert. An den vier Standorten sind insgesamt 13 Mitarbeiter für das Gründernetzwerk tätig, in Mittweida ist der Ansprechpartner Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Matthias Baumgart. Die Gründerberatung und -betreuung erfolgt stets sehr individuell, da jede Gründung anders ist. Gründungsinteressierte erhalten z. B. Antworten zu Fragen zur Gewerbeanmeldung, zu Einkommensgrenzen und zur Kapitalbeschaffung. Auch können Kontakte im Gründungsumfeld, z.B. zu Kapitalgebern vermittelt werden. Besonders auf Bundesebene werden Gründungsvorhaben unterstützt und gefördert. Auch befürchtete Risiken können angesprochen und minimiert werden. Die Beratungen finden in der Gruppe oder individuell statt und das auch in den Semesterferien. „Im letzten Berichtszeitraum 2006-2012 wurden im Umfeld der vier Hochschulen 513 Gründungsprojekte begleitet und 138 Unternehmensgründungen realisiert“, blickt Matthias Baumgart zurück.

Übrigens könnt Ihr Euch noch für die Workshops  „Projektmanagement“ oder „Einführung in den gewerblichen Rechtsschutz“ am 13. und 14. Dezember anmelden. Alle Leistungen von SAXEED sind kostenfrei, also lasst die Chance nicht ungenutzt vorüberziehen.

Kontakt
Hochschule Mittweida
Gründernetzwerk SAXEED
Am Schwanenteich 4b
Haus 6-204
09648 Mittweida

Gründerbetreuer / Wissenschaftlicher Mitarbeiter:
Matthias Baumgart
Telefon: 03727/58 – 1086
Telefax: 03727/58 – 1176
E-Mail: matthias.baumgart@saxeed.net

Britta

Nach einem abgeschlossenen Bachelor-Studium der Sozialen Arbeit, entschied ich mich für ein Zweitstudium -Medienmanagement- an der Hochschule Mittweida. Nachdem ich ein Semester in Frankreich studierte, arbeite ich nun nebenbei im Hochschulmarketing.

More Posts

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.