ER und SIE oder SIE und ER – oder doch alle zusammen? – 3000 Euro für deine Idee!

Wusstest Du, dass Toiletten immer so angeordnet sein müssen, dass die Männer nicht an der Damentoilette vorbeikommen? Dass der einzige Unterschied zwischen Light und Zero in der Zielgruppenansprache von Frauen und Männern liegt, oder dass das meist verkaufte Elektrogerät der Welt ein kleiner Akku-Schrauber ist, der speziell für die Konsumentengruppe der Frauen entwickelt wurde?

Nicht erst mit der Einführung der Männertoiletten mit Wickeltisch in einem großen schwedischen Möbelhaus ist die Gleichbehandlung von Männern und Frauen Gesprächsthema. Auch hier an der Hochschule gibt es viele Projekte die sich mit dem Thema Gleichstellung beschäftigen.

Jetzt ist deine Idee gefragt

Habt Ihr eine gute Idee, um generell die Chancengleichheit an unserer Hochschule zu verbessern? Oder ist euch ein Projekt, ein Vorhaben oder ein Konzept besonders ins Auge gestochen, welches die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern hier an der Hochschule besonders unterstützt? Dann her damit! Denn noch bis zum 31.07.2012 könnt Ihr als StudentIn oder MitarbeiterIn der Hochschule eure Bewerbung für den Ingrid-von-Reyher-Preis im Rektorat bei Frau Dr. Kusche einreichen.

Egal ob Abschlussarbeit, studentisches Projekt, innovatives Lehr-/Lern- oder Forschungskonzept, Betreuungskonzept, Karriereförderung, Buch oder Ausstellung – alles ist erlaubt. Gemeinsam oder als Einzelpersonen könnt Ihr eure Idee vorstellen oder aber nominiert ein Hochschulprojekt.

Warum das alles? Die Hochschule möchte sich weiter auf dem Gebiet der Chancengleichheit profilieren. Daher brauchen wir Eure Ideen und Konzepte, denn nur Ihr wisst, was an unserer Hochschule noch fehlt oder welches Projekt frischen Wind in die ganze Sache bringt.

Der Preis kann sich sehen lassen

Eure Arbeit soll natürlich auch entlohnt werden. Denn dieser Preis ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert. Aufgeteilt wird dies unter den ersten drei Plätzen. So erhält der erste Platz 1500 Euro, der Zweite 1000 Euro und der Dritte bekommt 500 Euro. Zu Beginn des Wintersemesters wird die Preisverleihung stattfinden. Vielleicht könnt Ihr dann neben Ruhm und Bewunderung noch ein nettes Taschengeld mit nach Hause nehmen, um eure Idee auch in die Tat umzusetzen.

Weitere Informationen findet ihr im Flyer oder unter https://www.hs-mittweida.de/webs/campusbuero/chancengleichheit/ingrid-von-reyher-preis.html

Christin

Christin

Wissenschaftliche Hilfskraft im Campusbüro für Familie und Chancengleichheit | Masterstudentin Information and Communication Sciences | freischaffende Grafikerin

More Posts - Website

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.