Studien-ABC: Von Alumni bis Zulassungsvoraussetzung

Was ist ein Kolloquium und wofür ist SHK eigentlich eine Abkürzung? In unserem Studien-ABC erklären wir dir die wichtigsten Begriffe!

Wir erklären dir die wichtigsten Begriffe rund um das Studium.

Wir erklären dir die wichtigsten Begriffe rund um das Studium.

 

Akademisches Auslandsamt: Koordinator, Initiator und Ansprechpartner hinsichtlich aller Auslandsaktivitäten der Hochschule Mittweida: Die Mitarbeiterinnen des Akademischen Auslandsamts der HSMW unterstützen dich bei der Organisation deines Auslandssemesters und betreuen unsere internationalen Studenten und Studentinnen.

Alumni: alle ehemaligen Studierenden der Hochschule, die ihr Studium erfolgreich absolviert haben.

Bergfest: Findet im Mai statt. Du feierst es, wenn du die Hälfte deines Studiums absolviert hast. Das Bergfest hat in Mittweida eine sehr lange Tradition und wird offiziell mindestens seit den 1950ern gefeiert.

Campus: Hochschulgelände. Bei uns in Mittweida glücklicherweise zentral gelegen und zusammenhängend. Weite Wege sucht man hier vergebens.

Career Service: Unter anderem mit Workshops und Einblicken in verschiedene Unternehmen unterstützt der Career Service der HSMW seine Studierenden bei der Vorbereitung und dem Übergang in den Beruf. Du kannst schon im ersten Semester an den Angeboten teilnehmen. Außerdem findest du beim Career Service aktuelle Angebote für Praktika und Nebenjobs.

Credits: Auch Leistungspunkte genannt, werden für erfolgreich erbrachte Prüfungsleistungen vergeben. Sie wurden mit der Bologna-Reform einfgeführt und helfen dabei, die verschiedenen Studiengänge innerhalb Europas vergleichbar zu machen. Daher rührt auch ihr voller Name: European Credit Transfer System. Die Credit Points helfen dir daher auch dabei, unkompliziert für ein Semester im Ausland zu studieren.

Curriculum: Lehrplan (Inhalte, Lernziele und organisatorische Strukturen) eines Studiengangs.

Dekan/Dekanin ist das vom Fakultätsrat gewählte Oberhaupt einer Fakultät.

Dozent/Dozentin bildet zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen die Gruppe der Lehrenden.

Exmatrikulation: Ausschreibung, soll heißen „Abmeldung von der Hochschule“. Damit das nicht passiert, gibt’s an der HSMW verschiedene Hilfsangebote wie zum Beispiel Tutorien. Bei Problemen wendest du dich am besten vertrauensvoll an den Studierendenservice oder die Mitarbeiter deiner Fakultät.

Fakultät: Verwaltungseinheit einer Hochschule, Gruppe zusammengehörender Wissenschaften mit verschiedenen Studiengängen. An der HSMW gibt es fünf: Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Soziale Arbeit, Angewandte Computer- und Biowissenschaften sowie Medien.

Fachschaftsrat (FSR): Studentische Interessenvertretung der einzelnen Fakultäten, gewählte Studierende aus der Fachschaft.

Fachsemester: Die Anzahl der Semester, die du bereits an einer Hochschule in deinem aktuellen Studiengang studiert hast. Mit jedem neuen Semester erhöht sich die Zahl.

Gasthörer: Personen, die kein volles Studium absolvieren, sondern nur einzelne Angebote besuchen.

HiWi: Wissenschaftliche Hilfskraft. Das sind in der Regel Studentinnen und Studenten, die ihre Hochschule in der Forschung unterstützen und gleichzeitig frühzeitig Erfahrungen in der praktischen Arbeit sammeln – und sich damit nebenbei etwas Geld verdienen.

Hochschulsemester: Die Anzahl der Semester, die du bereits an einer Hochschule studiert hast. Mit jedem neuen Semester erhöht sich die Zahl.

Hochschulkommunikation: Die Hochschulkommunikation koordiniert Öffentlichkeitsarbeit und Marketing der Hochschule und berät die studentischen Projekte. Hast du also ein Projekt, das du an die Medien oder über Social Media verbreiten willst, nimm Kontakt auf!

HSMWshop: Viele, die an der HSMW studieren, fühlen sich mit der Hochschule verbunden – und wollen das zeigen. Hoodies, Jacken, Blöcke, Stifte und vieles mehr gibt es im Onlineshop und zu Informationszentrum von Stadt und Hochschule, dem T9, zu erwerben.

Immatrikulation: Einschreibung, die Anmeldung an der Hochschule.

Kanzler/Kanzlerin ist das Oberhaupt der Hochschulverwaltung.

Kolloquium: Wissenschaftliches Gespräch, Zusammenkunft, Beratung zu speziellen Themen zwischen Fachleuten.

Kommilitonen sind deine Studienkolleginnen und Studienkollegen.

Rückmeldung ist die Erklärung, dass du dein Studium im folgenden Semester fortsetzen willst. Das geschieht mittels Zahlung des Semsterbeitrags – du bekommst rechtzeitig per Mail weitere Infos.

SHK: Studentische Hilfskraft. Siehe HiWi.

Studiendekan/Studiendekanin sind die Verantwortlichen für einen Studiengang.

Tutorium wird meist von Studenten aus höheren Semestern geleitet. In einem Tutorium werden die Inhalte der Vorlesung genauer besprochen, Probeaufgaben für Klausuren gelöst und Fragen zum Stoff geklärt. Unbedingt empfehlenswert!

Vorlesungsverzeichnis: Auflistung aller Vorlesungen, Seminare und Tutorien.

Zugangsvoraussetzungen: Bedingungen, die ein Bewerber erfüllen muss, um ein bestimmtes Studium aufzunehmen. Die Zugangsvoraussetzungen für einen Studiengang sind in der jeweiligen Prüfungsordnung beschrieben.

Weitere nützliche Informationen zum Studienstart findest du in der Übersicht

Charis

Hi, ich bin Charis und studiere im 2. Semester den Masterstudiengang Media and Communication Studies. In meiner kurzen Zeit hier habe ich Mittweida schon sehr schätzen und lieben gelernt. In Berlin, wo ich während meines Bachelors gewohnt habe, braucht man von A nach B immer mindestens eine halbe Stunde. In Mittweida sind die Wege viel kürzer und man kann sich auch spontan noch abends verabreden. Das ist einfach ein riesiger Pluspunkt! Ich hoffe, ich kann euch in meinen Beiträgen einen Einblick in das Studentenleben geben und euch mit vielen nützlichen Tipps den Einstieg hier erleichtern.

More Posts

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.